https://ipc2u.de/news/produkt-news/sbi-7126t-s6/
15:23 20.04.2018
+49 511 807 259-0 sales@ipc2u.de
Warenkorb
Preis auf Anfrage
Rabatt -
Gesamtsumme:
Top-Artikel
Preis auf Anfrage
Anmeldung
Login:
Passwort:


Passwort vergessen? Registrierung
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
e-Mail::
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
+49 511 807 259-0 , sales@ipc2u.de

IPC2U informiert: Supermicros SBI-7126T-S6 – Anpassungsfähiger Blade Server mit hohen Peformanceansprüchen

Supermicros SBI-7126T-S6 Server wird trotz seiner kompakte Bauform sehr hohen Ansprüchen an Performance gerecht und ist im Einsatz sehr anpassungsfähig. Im Chassis des SBI-7126T-S6 finden sich die erforderlichen Verbindungen für die Energieversorgung, Kühlung und für vielfältige Netzwerk- und Managementfunktionen. Außerdem kann Supermicros SBI-7126T-S6 maximal zehn Einheiten an Blades aufnehmen.




Verwandte Produkte können Sie unter 1U, 2U, 3U, 4U Servern finden.



Bestellinformationen
Sprechen Sie unser Sales-Team per Email über: sales@ipc2U.de oder direkt per Tel.: +49 (0)511 807 259 10 an


Kurzübersicht SBI-7126T-S6 Blade

Der Super Blade Server SBI-7126T-S6 eignet sich besonders gut für die Verarbeitung von großen Daten in kompakten Räumen und lässt sich durch die Skalierbarkeit auch noch Platz-, Gewichts- und kostensparend einsetzen. Standardmäßig befindet sich ein Motherboard im System. Weitere Hardware, wie Arbeitsspeicher, HDD und Prozessor, kann der Nutzer optional auf dem SBI-7126T-S6 bestücken. Möglich ist dabei der Einsatz von 10 Modulen gleichzeitig, wobei Windows und Linux Betriebssysteme gleichzeitig benutzt werden können und jedes Blade unabhängig ein- und ausgeschaltet werden kann. Sollte der Nutzer einmal Arbeiten an der Hardware durchführen wollen, um z.B. am Motherboard CPU oder RAM zu konfigurieren, lässt sich das einzelne Blade problemlos im laufenden Betrieb aus dem Rack entfernen und wieder einsetzen. Ein weiteres Feature auf dem Mainboard ist die 3V CR2023 Lithium-Batterie, die bei einem Stromausfall sofort einsetzt und einen Ausfall verhindert.


RAID-System mit Komponentenvielfalt

Mit dem Supermicro Super Blade Server SBI-7126T-S6 lässt sich hervorragend ein RAID-System aufbauen. Die HDD-Module sind einzeln herausnehmbar und können ohne ein Abschalten des Blades konfiguriert werden. In jedem dieser Module wird per externes CD-ROM Laufwerk das Betriebssystem installiert. Mit Applikationen wie IPMIview, IPMItool oder einem Management Tool über ein Web-Interface kann der Blade Server konfiguriert und verwaltet werden. Neben einem RAID Array, das bei mindestens zwei HDDs in einer Blade-Einheit errichtet werden kann, steht ein eigenständiges Control Panel mit KVM Connector, KVM Button und vier LEDs zur Verfügung (KVM = Keyboard, Video, Maus). Solch ein KVM ist sehr effizient, da es mit nur einer Tastatur, Maus und Monitor bedient werden kann. Supermicro hat sich neben den Blade Servern an eine Vielzahl an verschiedenen Produktkategorien herangearbeitet, die der Betrieb aus Kalifornien mit Rack-mount Server Chassis, Grafikkarten, x86 Mainboards, Netzwerkeinheiten, Add-On-Cards und Server-Hardware realisiert hat.



Eigenschaften:

  • Unterstützt Intel Xeon Prozessoren
  • 6x 2.5" SAS/SATA Hot-swap drive bays
  • 12x 240-pin DDR3 RAM, bis zu 192 GB registered Memory
  • 2x LAN, 1x IPMI
  • 4x QDR (40Gbps) InfiniBand oder 10GbE mezzanine HCA (Optional)
  • Abmessungen: 288mm (H) x 42,4mm (W) x 480mm (T)
  • Betriebstermperatur: 10°C ~ 35°C
https://ipc2u.de/news/produkt-news/sbi-7126t-s6/
15:23 20.04.2018