http://ipc2u.de/news/produkt-news/nROK5500/
13:00 11.12.2016
Auswahl für Anfrage
Merkliste
Merkliste
Top-Artikel
Preis auf Anfrage
Anmelden
Anmeldung
Login:
Passwort:


Passwort vergessen? Registrierung
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
e-Mail::
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Industrie Computer und Lösungen für Automatisierung und Kommunikation

+49 511 807 259-0 , sales@ipc2u.de

Vielseitig einsetzbares Design - der Zugcomputer nROK 5500

Die Bereitstellung von digitalen Medieninhalten in öffentlichen Verkehrsmitteln wie Zügen gehört bereits seit vielen Jahren zum Alltag - eine auf die Aufgabe spezialisierte Lösung ist der Bahncomputer nROK 5500. Er eignet sich gleichzeitig für verschiedene Unterhaltungszwecke und die Überwachung und kann dadurch universell eingesetzt werden. Darüber hinaus bietet der nROK 5500 eine überdurchschnittlich umfangreiche Ausstattung, die seine Funktionalität noch stärker erweitert.

nROK5300Verwandte Produkte können Sie unter Embedded PC für Transport finden.


Bestellinformationen
Sprechen Sie unser Sales-Team per Email über:

sales@ipc2u.de

oder direkt per

Tel.: +49 (0)511 807 259 0 an

    nROK 5500

    Bahncomputer unterstützt
  • Intel Core i7 3517UE, 1.7GHz und
  • Intel Core i5 3610ME 2.7GHz
  • Intel QM77 Chipsatz 2GB SO-DIMM,
  • bis max. 16GB
  • 4x 2.5" SATA SSD (heruausnehmbar)
  • 2x Mini PCIe Sockel (PCIe + USB) für WLAN Option
  • 1x Mini PCIe Sockel (USB) für 3.5G Modul Option
  • 1x GPS oder GPS mit Dead Reckoning Option
  • 2x 10/100/1000 Ethernet mit M12 Anschluss und iAMT8.0 Unterstützung
  • 8x 10/100/1000 PoE LAN mit M12 Anschluss und IEEE802.3af Unterstützung
  • 2x USB 3.0 Type A Anschluss 2x USB 2.0 mit M12 Anschluss 1x DB15 VGA Anschluss,
  • 2x DB9 RS232, 1x DB9 RS232/422/485, 1x DB9 für 4GPI und 4 GPO Anschlüsse
  • IP40
  • Betriebstemperatur: -40°C ~ +70°C
  • Betriebssystem: Windows Embedded Standard 7

Ein Zugcomputer mit neuester Intel Technologie

Der nROK 5500 basiert auf einem leistungsstarken Intel i5/i7 Prozessor für den mobilen Einsatz, der ohne aktive Kühlung durch Lüfter auskommt. Er besitzt zwei Kerne mit vier Threads und arbeitet mit einer Taktgeschwindigkeit zwischen 1.7 GHz und 2.7 GHz. Unterstützt wird diese hohe Performance in der Standardausführung des nROK 5500 durch 2 GB SO-DIMM Arbeitsspeicher, eine Aufrüstung ist auf maximal 16 GB möglich. Für Steckkarten stehen insgesamt drei Slots Mini PCI Express zur Verfügung - zwei davon sind im Format PCIe/USB z. B. für WLAN, einer in USB beispielsweise für mobile Internetanbindung über 3.5G gehalten. Ebenfalls intern ist auch GPS mit Dead Reckoning möglich. Interessant machen den Zugcomputer nROK 5500 jedoch seine vielen äußeren Schnittstellen - insbesondere die umfassende Netzwerkanbindung. Neben zwei Verbindungen für das Netzwerk besitzt der Zugcomputer ebenfalls acht weitere Anschlüsse mit integrierten Power-over-Ethernet (PoE) für den Anschluss externer Geräte wie Kameras, WLAN Access Points oder Medienplayer. Diese sind wie auch zwei der vier verfügbaren USB-Ports im robusten Standardformat M12 gehalten. Die Grafikausgabe erfolgt wahlweise über VGA oder zwei HDMI-Ausgänge, eine individuelle Ansteuerung der Displays ist mit dem nROK 5500 ebenfalls möglich.


Der nROK 5500 eignet sich für Streaming und Internet

Für die Wiedergabe von Medien ist der Zugcomputer uneingeschränkt geeignet - dank vier SSD-Festplatten kann dabei auf die Verwendung eines separaten Content-Servers verzichtet werden. Die Ausfallsicherheit wird dabei durch die Unterstützung von Software-RAID in den Standards 0/1/5/10 gewährleistet. Umgekehrt kann das hohe Datenvolumen des nROK 5500 auch für die Speicherung von Daten und hochauflösenden Videos - etwa aus Überwachungskameras - genutzt werden. Auch die Anbindung von Steuer- und Kontrolleinheiten ist dabei möglich, für diesen Zweck stellt der Zugcomputer vier serielle Schnittstellen an seiner Front zur Verfügung. Alternativ kann ein einzelner nROK 5500 auch dafür verwendet werden, einen mittleren Zug komplett mit drahtlosem Internet zu versorgen - die entsprechenden Access Point können dabei entweder separat betrieben oder über PoE mit Strom versorgt werden. Die Versorgung des Zugcomputers wird über den internen Stromkreis des Zuges gewährleistet, eine Verwendung von verschiedenen gängigen Spannungen zwischen 24 Volt und 110 Volt ist dabei möglich.


Der Zugcomputer nROK 5500 ist für extreme Bedingungen ausgelegt

Für den mobilen Einsatz ist der nROK 5500 speziell konstruiert. Er widersteht Schock und Vibrationen nach dem Standard EN61373 Kategorie 1 Klasse B, darüber hinaus ist er für extreme Temperaturen und plötzliche Schwankungen ausgelegt. Sein extrem hohes Temperaturspektrum reicht - 40° Celsius bis + 70° Celsius, die Verträglichkeit gegenüber Luftfeuchtigkeit beträgt bis zu 90 %. Das Gehäuse ist aus einer unempfindlichen, korrosionsfreien und extrem widerstandsfähigen Metalllegierung, die Wärmeableitung erfolgt beim Zugcomputer nROK 5500 über einen integrierten Kühlkörper. Besondere Schutzmechanismen kommen beim Zugcomputer auch zur Vorbeugung gegen Spannungsschwankungen zum Einsatz - eine programmierbare Selbstabschaltung bei dem Unterschreiten einer festgelegten Mindestspannung ist ebenso möglich wie das Herauffahren bei Erreichen der benötigten Stromversorgung. Als Betriebssystem verwendet der nROK 5500 Windows Embedded Standard 7 mit einer speziellen, auf die Anforderungen zugeschnittenen Software, eine Kontrolle des Betriebsstatus ist über LEDs für LAN und WWAN, Stromversorgung sowie GPS möglich.


Ähnliche Produkte aus der nROK Serie:

  • nROK 3000-A
    Embedded Railway computer with Intel Atom D525 1.8GHz, 2GB DDR3, VGA, 3xLAN (M12 Connector), 1xUSB (M12), 2xUSB, 26 pin with RS232/422/485 and 4 DI, 4 DO, Audio, CFast Slot, SIM Card Socket, 2.5" HDD SATA, Mini-PCIe, 16.8..30V DC-In Isolated
  • nROK 3000-F
    Embedded Railway computer with Intel Atom D525 1.8GHz, 2GB DDR3, VGA, 3xLAN (M12 Connector), 1xUSB (M12), 2xUSB, 26 pin with RS232/422/485 and 4 DI, 4 DO, Audio, CFast Slot, SIM Card Socket, 2.5" HDD SATA, Mini-PCIe, 110V Isolated
  • nROK 500
    Embedded Railway Server with Intel Atom D525 1.8GHz w/VGA, Up to 2GB DDR2 RAM, 1xLAN (M12 Connector), 2xUSB, 2xRS232, Audio, CF Slot, SIM Card Slot, 2.5" HDD SATA Bay, Mini-PCIe, Ignition Function, DC-In Isolated

Weitere News

DIN-Rail Fanless MIRO-3 MR3536S: Embedded System mit extrem weiten Betriebstemperaturbereich
08.12.2016
Das MR3536S DIN-Rail Fanless MIRO-3 Embedded System bietet mit der 3I380CW-I44 Intel Atom E3845 CPU Card mit 1.91GHz und einem 4GB DDR3L onboard RAM eine hohe Rechenleistung und kann lokal oder zentral im Verbund mit weiteren Embedded PC in Hutschienen-/ Schaltschrankmontage installiert werden.
DRPC-100: kompaktes Embedded System für die Industrie 4.0
06.12.2016
Der DRPC-100 ist ein Embedded System für den Einsatz in Industrie 4.0 Szenarien. Dieses Embedded System ist mit einem sparsamen und zugleich leistungsfähigen Intel Atom N2800 Dual Core 1.86GHz Prozessor ausgestattet.
Fieldbus Panel PC APPC-1532T spart zusätzliche PLC ein
22.11.2016
Der 15" Zoll Panel PC APPC 1532T kann durch die Einsparung zusätzlicher PLC helfen die Fehleranfälligkeit im industriellen Produktionsprozess zu reduzieren und Steuerung und Kontrolle in intelligenten IoT-Umgebungen zu verschlanken.
http://ipc2u.de/news/produkt-news/nROK5500/
13:00 11.12.2016