http://ipc2u.de/news/produkt-news/SuperComputingServer/
20:54 06.12.2016
Auswahl für Anfrage
Merkliste
Merkliste
Top-Artikel
Preis auf Anfrage
Anmelden
Anmeldung
Login:
Passwort:


Passwort vergessen? Registrierung
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
e-Mail::
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Industrie Computer und Lösungen für Automatisierung und Kommunikation

+49 511 807 259-0 , sales@ipc2u.de

IPC2U informiert: Super Computing Server von Supermicro – Hochleistung durch Intel Xeon Phi Technologie

Seit 2013 stehen die Supermicro Super Computing Server mit hoher Performance und Rechenleistung zur Verfügung. Diese sind mit den neuen Intel Xeon Phi Koprozessoren kompatibel, die zwischen einem und zwei Hauptprozessoren bieten. Deren Kapazität umfasst bis zu 12 Intel Xeon Phi  und jede einzelne erbringt dabei eine Leistung von mehr als einem Teraflop. Diese Produktreihe der Super Computing Server wird jetzt von IPC2U vorgestellt.


Neue Produktreihe von Super Computing Server

Die Supermicro Super Computing Server sind die ersten Modelle, die zwei neue Technologien von Intel miteinander verbinden. Zum einen die neuen Xeon Prozessoren und zum anderen die Many Integrated Core Architektur auf Basis von Intel Xeon Phi. Dabei stehen von 0.7 bis 7U verschiedene Größen und Ausführungen der Super Server zur Verfügung, die die verschiedensten Herausforderungen bewältigen können. Außerdem wird die ohnehin schon hohe Leistungsfähigkeit durch die Intel Xeon Phi Koprozessoren noch einmal erheblich gesteigert. Auf allen Supermicro Super Computing Server sind zwischen einem und zwei Xeon-Prozessoren verbaut, die mit jeweils bis zu acht Kernen arbeiten und außerdem zwischen acht und vierundzwanzig Speicherbänke für DDR3 RAM-Module bieten. Unterstützt wird dabei zwischen zwei Intel Xeon Phi bis hin zu vier Hot-Plug-fähigen Nodes, die sich in einem 4U Super Server befinden können. Diese besitzen jeweils einen Dual Xenon als Hauptprozessor und drei weitere Intel Xeon Phi Koprozessoren.


Intel Xeon Phi – höchste Performance für Forschung und Technik

Die Supermicro Super Computing Server wurden speziell für Industrie und Forschungszwecke entwickelt und eignen sich außerdem besonders gut um komplexe Algorithmen zu berechnen. Die verwendete Intel Xeon Phi Technologie wird auch in dem chinesischen Tianhe-2,  derzeit leistungsfähigsten Computer der Welt eingesetzt. Dieser besteht aus insgesamt 16.000 Nodes und jeweils drei Intel Xeon Phi Prozessoren pro Node. Die Supermicro Super Computing Server wurden speziell auf die Bedürfnisse der heutigen Forschung entwickelt, stellen aber trotzdem keine Einschränkung im Einsatz für andere Zwecke dar. Auch die Modellreihe SYS-F627G2 besitzt eine ungewöhnlich hohe Speicherdichte, indem sie in jedem der vier Nodes neben drei Intel Xeon Phi Koprozessoren auch Platz für sechs hotswap-fähige 2,5“ Festplatten zur Verfügung stellen. Die hohe Kapazität und herausragende Performance bei gleichzeitig geringem Stromverbrauch, sowie die Server Konsolidierung, Virtualisierung oder Berechnung von hochauflösenden Videos und komplexen Gleichungen, machen einen solchen Verbund attraktiv für den Nutzer.


Verwandte Produkte können Sie unter 1U, 2U, 3U und 4U Server finden.

Bestellinformationen
Sprechen Sie unser Sales-Team per Email über: sales@ipc2u.de
oder direkt per Tel.: +49 (0)511 807 259 10 an

Intel Xeon Phi

Eigenschaften:

  • Super Computing Server
  • unterstützen Intel Xeon Prozessoren und
    Many Integrated Core Architektur auf Basis von Intel Xeon Phi
  • verschiedene Größen zwischen 0.7 bis 7U
  • zwischen 8 und 24 Speicherbänke für DDR3 RAM-Module
  • unterstützt bis zu vier Hot-Plugfähige Nodes in einem 4U-Server

Weitere News

DRPC-100: kompaktes Embedded System für die Industrie 4.0
06.12.2016
Der DRPC-100 ist ein Embedded System für den Einsatz in Industrie 4.0 Szenarien. Dieses Embedded System ist mit einem sparsamen und zugleich leistungsfähigen Intel Atom N2800 Dual Core 1.86GHz Prozessor ausgestattet.
Fieldbus Panel PC APPC-1532T spart zusätzliche PLC ein
22.11.2016
Der 15" Zoll Panel PC APPC 1532T kann durch die Einsparung zusätzlicher PLC helfen die Fehleranfälligkeit im industriellen Produktionsprozess zu reduzieren und Steuerung und Kontrolle in intelligenten IoT-Umgebungen zu verschlanken.
Dell IoT-Gateways in Industrie und Logistik schaffen Effizienz und Flexibilität
17.11.2016
Bei der Industrie 4.0 stehen intelligente Systeme bei der Fertigung, die flexibel auf ihre Umgebung reagieren können im Vordergrund. Grundlage dafür ist die Vernetzung durch das Internet of Things, die durch moderne Hardware wie Dell IoT-Gateways erreicht werden können.
http://ipc2u.de/news/produkt-news/SuperComputingServer/
20:54 06.12.2016